Alles was du über das Corona Virus wissen musst

Mit scheinbar rasender Geschwindigkeit breitet sich ein neues Virus aus Familie der Coronaviren auf der Welt aus. COVID-19 hat mittlerweile knapp Zweidrittel der Länder weltweit befallen.

Covid-19 wird von den meisten Virologen das Potenzial zugesprochen bis zu 70 Prozent der Weltbevölkerung zu infizieren. Damit du einen klaren Kopf behältst und die Gefahr dennoch nicht unterschätzt habe ich dir in diesem Beitrag vieles Wissenswerte zusammengetragen.

Allgemeines zu SARS-CoV-2

SARS-CoV-2 ist der offizielle Name des neuartigen Coronavirus und führt zu der Erkrankung welche COVID-19 bezeichnet wird. Es ist im letzten Quartal erstmals in China entdeckt worden. Vor allem ältere Menschen und Menschen mit Herz-Kreislaufschwäche sind stark gefährdet. Weitere Infos findest du beim Robert-Koch-Institut oder Bundesgesundheitsministerium.

Wie übetragt sich Covid-19

Das Virus übertragt sich durch Tröpfeninfektion. Das heisst, dass eine Gefahr besteht, wenn du mit Menschen sprichst, ihnen die Hand gibst oder kontaminierte Flächen berührst. Sofern die Viren dann mit deinen Schleimhäuten in Kontakt kommen, kannst du dich infizieren.

Wie kannst du dich vor Covid-19 schützen?

Zunächst solltest du natürlich Orte meiden, an denen sich Infizierte aufhalten. Der Verzicht Großveranstaltungen zu besuchen ist sinnvoll. Ebenso gelten Hygieneregeln wie:

  • Hände mindestens 30 Sekunden lang mit Seife waschen
  • Berühre in der Öffentlichkeit so wenig Gegenstände wie möglich
  • Öffne Türen, wenn es geht mit dem Ellenbogen oder dem Fuß

Nicht sinnvoll ist die übermäßige Nutzung von Desinfektionsmitteln. Studien haben gezeigt, dass gründliches Händewaschen das Infektionsrisiko stärker senkt als die Nutzung von Desinfektionsmitteln.

Hamsterkäufe

Die Regierung rät grundsätzlich Vorräte für 14 Tage im Haus zu haben. Gerade jetzt trifft das besonders zu. Fülle deinen Schrank als am besten mit länger Haltbaren Lebensmitteln auf.

Wenig sinnvoll ist das Hamstern von Desinfektionsmitteln oder Atemmasken. Es mag befremdlich Klingen, aber die Lieferkette von Krankenhäusern für Desinfektionsmittel ist fast die gleiche, wie für Desinfektionsmittel im EInzelhandel. So könnten Hamsterkäufe zu Engpässen bei den Krankenhäusern führen.

Welche Anzeichen sprechen für eine Infektion?

Der Krankheitsverlauf läuft sehr Individuell ab. Es gibt Infizierte die fast keine Symptome haben. Solltest du feststellen, dass du

  • Halsschmerzen
  • Gliederschmerzen
  • und/oder Fieber

hast, dann ist Vorsicht geboten. Rufe deinen Hausarzt an und berichte ihm von deinen Symptomen. Dieser wird dich wahrscheinlich auf das Gesundheitsamt verweisen und ins Krankenhaus schicken. Befolge die Anweisungen deines Arztes.

Ausbreitung verhindern

Es ist wichtig die Ausbreitung in Grenzen zu halten. Schätzungen vermuten, dass unser Gesundheitsystem zusammenbricht, wenn die Verdoppelung der Infizierten in weniger als 3 Tagen erfolgt. Aus diesem Grund empfiehlt es sich die oben genannten Maßnahmen zum Schutz von einer Infektion zu befolgen.

Warst du in einem Gebiet, welches Infiziert ist, oder hattest mit Infizierten Kontakt, dann solltest du dies deinen Arzt wissen lassen. Er wird dir sagen, wie du dich verhalten sollst. Bleibe zu Hause um weitere Infektionen zu vermeiden.

Android Apps

Letztendlich kann dein Android dich nicht vor dem Virus schützen. Du kannst dich mit deinem Android aber Informieren. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz Beispielsweise warnt dich in seiner App NINA vor Gebieten in denen das Virus ausgebrochen ist und bietet auch über das Coronoavirus hinaus Warnmeldungen für die Bevölkerung.

Ebenso kann ein soziales Netzwerk wie Twitter einen Überlick liefern. Unter entsprechenden Hashtags werden berichte aus der Ganzen Welt veröffentlicht. DIese sind auch mit Vorsicht zu geniessen.

  1. NINA - Die Warn-App des BBK

    NINA – Die Warn-App des BBK

    DIe ofizielle Warn App des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz Deutschland. Enthält offizielle Meldungen zum Corona Virus in Deutschland.

  2. Erste Hilfe DRK

    Erste Hilfe DRK

    Die Erste Hilfe App der DRK kann genutzt werden um Notfälle zu melden.

  3. Twitter

    Twitter

    Twitter ist eine offizielle Social-Networking-App für Android, die vor allem für Nutzer des Microblogging erstellt wurde.

Android 11 ist da: Das sind die besten neuen Features
Android 11 ist da: Das sind die besten neuen Features

Es ist mal wieder soweit: Jedes Jahr bringt Google eine neue Version von Android auf den Markt. Mittlerweile ist es Version 11 des verbreiteten mobilen Betriebssystems. Wie bei jedem Update fragt man sich, welche neuen Features und Optionen hinzugefügt worden sind. Da Android…