Eure Privatsphäre auf TikTok- Alles was ihr wissen müsst

Zwar ist TikTok heutzutage auf jedem zweiten Handy zu finden, dennoch bringt die App noch immer einige Sicherheitsfragen mit sich. Schließlich posten viele junge Leute tägliche Videos auf der App, um mit ihren Followern in Kontakt zu bleiben.

Einige Nachrichtenagenturen haben nun festgestellt, dass TikTok viele persönliche Daten sammelt. Wie können wir also unser digitales Leben und die mobile Sicherheit der Kinder schützen, wenn man TikTok nutzt?

Wie bei vielen anderen Kommunikation-Apps bietet auch TikTok einige Funktionen an, um eure Privatsphäre zu schützen. So haben wir zum Beispiel bereits darüber berichtet, wie ihr den „Begleitenden Modus“ aktivieren könnt, um den Überblick bei euren Kindern zu behalten. Wie ihr euer eigenes Konto schützt erzählen wir euch hier.

 

TikTok-Konto „privat“ schalten

Auch bei einem privaten Konto sind das Profilfoto, der Benutzername und der Lebenslauf für alle TikTok-Nutzer sichtbar. Achtet darauf, dass dort keine sensiblen Informationen zu sehen sind.

  • Geht auf das Menü auf eurem Profil (Drei Balken oben rechts).
  • Wählt die Option „Datenschutz und Sicherheit“.
  • Geht auf „Datenschutz“.
  • Hier könnt ihr den Regler bei „Privates Konto“ auf grün schieben.

 

TikTok-Nutzer melden oder blockieren

Wenn ihr einen Nutzer melden oder gar blockieren wollt, könnt ihr diese einfachen Schritte befolgen:

  • Geht auf das Profil der unerwünschten Person.
  • Klicke auf die Einstellungen (Drei Punkte oben rechts).
  • Es öffnet sich ein Popup-Menü, wo ihr die Person „Melden“ oder „Sperren“ könnt.
  • Wenn ihr den Benutzer meldet, müsst ihr angeben, weswegen ihr dieses Konto melden wollt.

 

Duett-Kontrolle verwalten

Eine weitere wichtige Einstellung ist die Duett-Kontrolle – Also wer eure geposteten Videos weiterverarbeiten darf.

  • Geht auf das Menü auf deinem Profil (Drei Balken oben rechts).
  • Wählt die Option „Datenschutz und Sicherheit“.
  • Geht auf „Datenschutz“.
  • Scroll runter zu „Duett“.
  • Wählt „Freunde“ oder „Nur ich” aus, um die Personen einzuschränken, die eure Videos im Duett weiterverwerten können.

Ihr könnt dies für eine Reihe von verschiedener Optionen tun, z. B. wer euch Direktnachrichten senden, eure TikTok-Beiträge kommentieren und eure Videos herunterladen darf.

 

„Digital Wellbeing“ aktivieren

Hier können Nutzer die Zeit, die sie in der App verbringen, verwalten und unangemessene Inhalte blockieren.

  • Geht auf das Menü auf deinem Profil (Drei Balken oben rechts).
  • Wählt die Option „Datenschutz und Sicherheit“.
  • Scroll runter zu Digital Wellbeing“.
  • Unter „Bildschirmzeit-Management“ könnt ihr ein Zeitlimit festlegen, welchen ihr mit einem Zahlencode sichert, sodass ihr mit diesem Code auch weiterhin auf die App zugreifen könnt.
  • Auch den „Eingeschränkten Modus“ könnt mithilfe eines beliebigen Zahlencodes aktivieren.

 

2-Stufen-Verifizierung aktivieren

Es lohnt sich immer, die 2-Stufen-Verifizierung zu aktivieren, um eine zusätzliche Sicherheitsebene für euer Konto zu schaffen. Der Verifizierungscode kann entweder per SMS oder an eure E-Mail-Adresse gesendet werden.

  • Geht auf das Menü auf deinem Profil (Drei Balken oben rechts).
  • Wählt die Option „Datenschutz und Sicherheit“.
  • Unter „Sicherheit“ findet ihr den Punkt „2-Schritt-Verifizierung”.
  • Wählt die gewünschte Verifizierungsmethode „SMS“ oder „E-Mail“ aus.
  • Gebt eure Details an und schon seid ihr doppelt gesichert, wenn sich jemand von einem anderen Gerät auf eurem Konto einloggen möchte.

  1. TikTok

    TikTok

    Nun könnt ihr eure Lieblingsmusik in Videos einfügen, diese bearbeiten oder einfach unglaubliche Effekte wie Zeitlupe und Zeitraffer hinzufügen, um diese mit euren Freunden zu teilen. Diese Plattform lässt euch zu Influencer werden.

Eure Privatsphäre auf TikTok- Alles was ihr wissen müsst
Eure Privatsphäre auf TikTok- Alles was ihr wissen müsst

Zwar ist TikTok heutzutage auf jedem zweiten Handy zu finden, dennoch bringt die App noch immer einige Sicherheitsfragen mit sich. Schließlich posten viele junge Leute tägliche Videos auf der App, um mit ihren Followern in Kontakt zu bleiben. Einige Nachrichtenagenturen haben…

Suche nach Stickern mit der neuen WhatsApp Beta
Suche nach Stickern mit der neuen WhatsApp Beta

In der aktuellen Beta Version von WhatsApp gibt es ein für viele User interessantes Feature. Die Entwicklung von WhatsApp steht auch nach Jahren alles andere als still. Die aktuelle Beta bietet nun die Möglichkeit nach Stickern zu suchen. Die WhatsApp Beta Version ermöglicht …